Sonntag, 7. Juli 2019

Pflanzen und Kunsthandwerk bei der Baumschule Geißler


Ein Dorado für Pflanzenfreunde bietet die Ausstellung »Kunst und Handwerk« wie hier die üppige Hortensienpracht auf dem Gelände und in den Räumen der Baumschule Geißler im Obernburger Stadtteil Eisenbach.

Zum fünften Mal fand am Wochenende des 6. und 7. Juli die Ausstellung »Kunst und Pflanzen« auf dem Gelände der Obernburger Baumschule Geißler statt. Es war wiederum ein Genuss für Auge, Seele und auch fürs leibliche Wohlergehen. Angekündigt waren Aussteller mit dekorativen Fensterrahmen, erlesenem Schmuck, Mosaikkunst, Handarbeiten, Keramik- und Tonkunst, Holzfiguren- und skulpturen, handgemachten Seifen und vielem mehr. Es war in der Tat ein buntes Programm an in seiner ganzen Vielfalt an Kunsthandwerk. Die Lebenshilfe hatte eine Ausstellung an Gemälden von Menschen mit Behinderung zusammengestellt.
Es gab zudem Angebote für die jüngsten Besucher und Spenden für einen guten Zweck.

Blitzeblauer Himmel und Blühpflanzen im Vordergrund  bei der Schau am Samstag.

Fürs leibliches Wohl war außerdem gesorgt: Wein vom Weingut Hofmann-Herkert aus Klingenberg, Flammkuchen, außergewöhnlich Bratwurstkreationen, Crepes sowie Kaffee und Kuchen.

Keramikfrösche von der Obernburger Keramikerin Inge Bernert. Man beachte die Gummistiefel! 😎
Farbenprächtige Gemälde von Menschen mit 
Behinderung.
Ideenreich arrangierte Präsentation.

Schmuck aus fossilem Mammut von Ingo Knoppe.


Handgeschöpfte Seifen und mehr.
Es gab in der Tat viel zu sehen und auch zu kaufen bei der Ausstellung. Gerade für die geschmackvolle Dekoration im eigenen Garten oder auf Balkon und Terrasse konnten die Besucher viele Anregungen sammeln. Eine super Idee des Teams um die Familie Hofmann von der Baumschule Geißler und ein Tipp, unter der Woche mal das Betriebsgelände zu besuchen und sich beraten zu lassen. Ideal für Leute, die gerne mit dem Fahrrad unterwegs sind! Das Unternehmen befindet sich direkt am Fahrradweg zwischen Eisenbach und Mömlingen. Mit dem Auto ist es über die Zufahrt von der B426 zum Reitgelände Neustädter Hof erreichbar.
Ich erlaube mir ganz keck, Werbung für die Baumschule der Familie Hofmann einfließen zu lassen, denn sie bedeutet eine Mehrwert für die Verbraucher - nicht nur in Obernburg! Regional einkaufen ist gelebter Umweltschutz und ein Beitrag zur Reduzierung der CO2-Emissionen.

Fotos © Ruth Weitz



Keine Kommentare:

Kommentar posten